Institute for
OST

Freiraumplanung, Geschichte und Theorie der Landschaftsarchitektur

Die Fachrichtung "Freiraumplanung" unterstützt Gemeinden und Kantone bei der Planung und Entwicklung von Freiräumen innerhalb der Siedlungen und pflegt die Zusammenarbeit mit allen verwandten Fachgebieten innerhalb der OST. Die Forschung richtet sich auf qualitative und sozialräumliche Fragen u.a. bei der Entwicklung von Wohnumfeldern, Pocketparks, Siedlungsrändern, Wälder und therapeutischen Aussenräumen. Eine besondere Bedeutung für Planungsprozesse  hat die methodische Weiterentwicklung der Freiraumplanung (aktivitätsbasiert/integral/partizipativ) u.a. für die Analyse von Qualität und Versorgung in Agglomerationsgemeinden und Kleinstädten.


Die Fachrichtung "Geschichte und Theorie der Landschaftsarchitektur" untersucht historische und zeitgenössische Freiräume der Schweiz in ihrem kulturellen, gesellschaftspolitischen und theoretischen Kontext. Dabei unterstützt der Fachbereich Kantone, Städte, Gemeinden und EigentümerInnen. Schwerpunkte bilden die geschichtliche Aufarbeitung und Erfassung ausgewählter Anlagen und Regionen mit besonderer gartenkultureller Entwicklung. Neben historischen Anlagen widmet sich ein Projekt der zeitgenössischen urbanen Landschaftsarchitketur und der Analyse typischer konzeptioneller Ideen.