Institute for
OST

DiGISpace

VEGEYE – Digital Vegetation Monitoring for Biodiversity Consevation and Ecosystem Services

 

Beschrieb:
VEGEYE hat zum Ziel, mit exemplarischen Anwendungen eine Best Practice Sammlung zu erarbeiten, wie mittels UAV erfassten Multispektraldaten Vegetationsveränderungen und Ökosystemdienstleistungen erfasst werden können.

 

Projektpartner:
IRAP, ILT, Grün Stadt Zürich, Steiner & Partner Landschaftsarchitektur GmbH, Thun, Universität Zürich

Projektteam:
Leitung: Jasmin Joshi
Mitarbeit: Patricia Meier, Cengiz Akandil, Oiza Otaru

Projektlaufzeit:
2020-2021


WaMos 3

 

Beschrieb:
Im Auftrag des BAFU wurde das erste soziokulturelle Monitoring der Wälder – WaMos 1 – 1997 durchgeführt und war die Grundlage für die im 2010 durchgeführte  WaMos 2-Umfrage. 2019 wurde die Wiederholung des Monitorings als WaMos 3 gestartet. Ein Konsortium mit Vertretern von WSL, HEPIA, OST und Universität Lausanne wurde mit der Durchführung beauftragt.
Mit dem Modul Regionale Fallstudien des WaMos 3-Projekts werden die Antworten, die im Bereich «Erholung» der gesamtschweizerischen WaMos 3 Umfrage erhalten werden, ergänzt und vertieft. Dazu wurden 2020 Umfragen in Pilotgebieten in verschiedenen Regionen der Schweiz (Kantone AG, GE, GR, TI, VS, ZH) mit Schwerpunkt Erholung im Wald und geolokalisiertem Fokus durchgeführt. Die Befragung im Rahmen dieses Moduls soll bezüglich spezifischer Wälder bzw. Waldtypen Aussagen liefern zum Naherholungsverhalten (z.B. Häufigkeit und Länge des Aufenthaltes, Anreisezeit und -mobilität, ausgeführte Aktivitäten, etc.) und zu den Erholungspräferenzen (z.B. Ausstattung, Wege, Waldbild) im Wald bzw. am Waldrand in den Pilotgebieten. Die Befragungen wurden mit
dem interaktiven Tool Survey123 for ArcGIS durchgeführt und lassen georeferenzierte Aussagen zu. Die Befragungsergebnisse werden 2021 ausgewertet, analysiert und in Berichten den Auftraggebern zur Verfügung gestellt.

 

Auftraggeber:
Bundesamt für Umwelt BAFU

Projektpartner:
WSL, HEPIA, Uni Lausanne, Pilotgebiete

Projektteam:
Leitung: Dominik Siegrist
Mitarbeit: Manuela Egete, Lea Ketterer Bonnelame, Patricia Meier

Projektlaufzeit:
2019-2021

Fachrichtungsleitung:

Projektmitarbeitende: